Verband der Angestellten-Krankenkassen e. V.
Abteilung Pflege
Koordinierungsstelle Modellvorhaben
Frankfurter Straße 84
53721 Siegburg
0 22 41 - 1 08-0
0 22 41 - 1 08-3 11
modellprogramm-pflege@vdak-aev.de

Modellprogramm zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung
gem. § 8 Abs. 3 SGB XI
der Spitzenverbände der gesetzlichen Pflegekassen

Die Spitzenverbände der Pflegekassen führen das Modellprogramm zur "Weiterentwicklung der Pflegeversicherung" durch. Gegenstand der Förderung sind Modellprojekte, die auf der Grundlage der Problemlagen der Pflegebedürftigen neue Versorgungsstrukturen und -konzepte im Hinblick auf zukunftsweisende Versorgungsformen erproben und das Angebot an häuslicher und stationärer Pflege und Kurzzeitpflege ergänzen. Die Bereitschaft zur Pflege und Betreuung durch hauptberufliche und ehrenamtliche Pflegekräfte, durch Angehörige, Nachbarn und Selbsthilfegruppen soll unterstützt und ausgebaut werden.

Die modellhafte Erprobung neuer Versorgungsstrukturen zielt insbesondere auf den Ausbau eines engmaschigen und bedarfsgerechten Netzes von ambulanten, teilstationären und stationären Diensten und Einrichtungen sowie auf das vernetzte und abgestimmte Handeln und die Zusammenarbeit über Systemgrenzen hinweg.

Das Modellprogramm der Spitzenverbände der Pflegekassen zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung will einen Beitrag zur Weiterentwicklung bestehender Versorgungsstrukturen der Pflegeversicherung, insbesondere zur Entwicklung neuer qualitätsgesicherter Versorgungsformen für Pflegebedürftige, leisten.

Vor dem Hintergrund des organisatorischen und administrativen Aufwandes zur Durchführung der Modellvorhaben bedienen sich die Spitzenverbände der Pflegekassen einer Koordinierungsstelle, die beim VdAK/AEV angesiedelt ist.

Aufgabe der Koordinierungsstelle ist die Gesamtsteuerung aller Modellprojekte.

www.aok.de www.ikk.de www.vdak.de/ www.kbs.de www.vdak.de www.bkk.de www.lsv.de