Die Machbarkeitsanalyse

sollte zu Beginn der Planungs- und Umsetzungsbestrebungen durchgeführt werden, da sie in ihrem Ergebnis verschiedene relevante und ausgewählte Standortfaktoren in der Region analysiert und bewertet. Die erhobenen Daten dienen zum einen der weiteren Planung, können aber auch als Argumente für (oder gegen) die Projektidee der Umsetzung einer ambulanten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz in einer Region nützlich sein.

Mit Hilfe der Machbarkeitsanalyse soll für die Initiatoren die Frage beantwortet werden, ob die geplante Umsetzung einer ambulanten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz in dieser Region erfolgreich „machbar“ bzw. durchführbar ist oder nicht.

Machbarkeitsanalyse PDF 208 KB